MWGFD will PCR-Tests bei Tönnies wiederholen

Bodo Schiffmann behauptet fälschlicherweise, dass die verwendeten PCR-Tests gegen Corona auch auf die tierischen Coronaviren der Schlachttiere reagieren würde und die Zahl der Infizierten bei Tönnies daher so hoch wäre. Aus diesem Grund will die MWGDF alle positiv Getesteten mit dem angeblich “modernsten und sichersten PCR-Test” erneut testen.

Puh, die Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V. (MWGDF) sind nun anscheinend der Auffassung, dass der SARS-CoV-2-Ausbruch bei Tönnies in Gütersloh auf eine Kreuzreaktion mit tierischen Viren zurückzuführen ist. In einem Video dazu behauptet der Hals-Nasen-Ohren-Arzt Bodo Schiffmann, dass selbst Christian Drosten zugegeben habe, dass es Kreuzreaktionen gebe. Ich habe das in den Manuskripten des Podcasts Coronavirus-Update mal nachgeschlagen und konkret sagt Drosten am 18.03.2020 dort folgendes:

Drosten erläutert also, dass sein Test rein theoretisch gegen das “alte” SARS-CoV-1 reagieren würde – was es allerdings seit 16 Jahren nicht mehr gibt – und gegen eine Vielzahl von Fledermausviren. Drosten ergänzt, dass auch ANDERE Erkältungs-Coronavirus-Teste eine Kreuzreaktivität mit verschiedenen Spezies aufweisen können, z.B. gegen Coronaviren des Rindes oder Kamels. Aber damit ist die Kreuzreaktivität der landläufigen Erkältungs-Coronaviren gemeint, nicht das neue SARS-CoV-2. Im Abschnitt darüber erklärt Drosten zudem, dass der PCR-Test gegen SARS-CoV-2 nicht eines der “normalen” Erkältungsviren erkennt. Zur Vollständigkeit hier auch der Link zu seiner Studie.

Das Friedrich-Löffler-Institut (Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit) untersucht derzeit, ob sich Nutztiere (Schweine und Hühner) mit dem Erreger anstecken und diesen weiterverbreiten können. Laut einer Pressemitteilung des Instituts zeigten sich in ersten Versuchen Schweine und Hühner als nicht empfänglich für das Virus. Im Rahmen dessen wird das Institut wohl auch die Kreuzreaktivität zu anderen tierischen Coronaviren im Blick haben. Einen guten Überblick über derzeitig bekannte tierische Coronaviren gibt dieses Paper.

Ich unterstelle jetzt einfach mal, dass bei der Firma Tönnies keine Fledermäuse geschlachtet werden und auch keiner der Mitarbeiter mit dem “alten” SARS-CoV-1 infiziert sein kann. Daher ist eine Wiederholung der Tests reine Zeit- und Geldverschwendung.

Mal davon abgesehen ist ja auch die Frage, wie denn dieser angeblich “modernste und sicherste PCR-Test, der auf dem Markt erhältlich ist” überhaupt validiert wurde. Eine sehr gute Erläuterung hierzu gibt Dr. John Tal in einem kurzen Youtube-Video, welches ich zur näheren Information sehr empfehlen kann. Im wesentlichen wird hierin beschrieben, dass es keinen Hinweis darauf gibt, dass dieser “modernste und sicherste PCR-Test”, den die MWGFD verwenden will, eine höhere Spezifität besitzt als der von der Charité entwickelte PCR-Test. Weiterhin wissen wir ja noch nicht einmal, mit welchem Test im Kreis Gütersloh derzeit überhaupt getestet wird. Vielleicht wird ja sogar genau dieser Test verwendet.

Und als würden die Mitarbeiter von Tönnies und Anwohner der Kreise Gütersloh und Warendorf nicht schon genug gestraft sein, sollen sie nun auch noch zu einem erneuten Corona-Test aufschlagen? Nur weil ein paar fehlgeleitete Mediziner und Wissenschaftler ihre Hausaufgaben nicht richtig gemacht haben und vollkommen abstruse Forderungen stellen?

Natürlich geht niemand auf diese Forderung ein, weil sie unsinnig ist. Es gibt keine Belege dafür, dass der derzeitig verwendete PCR-Test auf Coronaviren aus Schlachttieren reagiert.

Wenn wir also schon bei Forderungen sind, warum legen Sie, Herr Schiffmann, nicht erstmal die Quellen offen, die die Überlegenheit “ihres” Testes zu den derzeitig verwendeten nachweisen. Und erbringen Sie bitte zusätzlich wissenschaftliche Fakten, die bestätigen, dass der eine Test gegen Coronaviren bei Schlachttieren reagiert und der andere nicht. Wenn diese Fakten auf dem Tisch liegen, kann man ihr Angebot sicher nochmal überdenken.

Bis dahin bleibt das Motto:

Nothing beats Facts!

Eure Mrs. Eluhut